Die Archive von Tol Manor 

 Die Archive von Tol Manor 

Willkommen in Tol Manor

Hier findet Ihr über kurz oder lang, aber wohl eher lang, alles über die Welt Adunaar. Ihren Anfang, ihren Untergang, und alles was dazwischen lag. In Worten und in Bildern, soweit es geht und die Zeit es zuläßt.

Damit Ihr immer wieder zurückfindet: |>- Link1 -<||>- Link2 -<||>- Link3 -<||>- ...ab hier selber weiter zählen -<|

Linkleiste

Langsam schlurft ein kleiner alter Mann an Eure Seite, während Ihr missbilligend auf diese Leiste starrt, wahrscheinlich den Kopf sichtbar oder nur innerlich schüttelt, und entnervt versucht zu lesen was auf dem kleinen Bild steht.


"Wird schon noch, wird schon noch, jaja … liegt noch beim Konstrukteur. Steht drauf, glaub ich zumindestens, jaja ... Ich weis, ich weis. Linkleisten sind wichtig, hat man mir wenigstens gesagt.“ Ein etwas trockenes Husten schüttelt ihn kurz: „Aber nur keine Sorge, kommt noch, kommt noch. Arbeite dran, jaja ..."



Der merkwürdige Kerl tritt näher an die Leiste heran. "Naja, viel ist wirklich noch nicht zu sehn oder?" Er schüttelt langsam den Kopf: "Aber wird schon, wird schon noch. Obwohl ...", er unterbricht sich in seinem Redeschwall und denkt kurz nach: "Gibt ja nur erst diese Seite, jaja … Hat also noch Zeit, hrm …. ja ..." Er wiegt langsam den Kopf hin und her und meint zum Schluss, bevor er wieder langsam dorthin verschwindet woher er kam, wo immer das auch war: "Wird schon, wird schon … wenn ihr das nächste Mal vorbei schaut, bin ich vielleicht weiter, jaja ..." Dann eine kurze Pause: "Wir werden sehn, hrm ..."

Für was nur?

Der kleine alte Mann steht plötzlich wieder neben Euch: "Auch hier nicht viel los oder? Hm, aber ich hab was damit vor, jaja … sonst wär sie nicht hier oder?" Er blickt Euch fragend an, wartet nicht auf eine Antwort, als er weiter spricht: "Bin mir sicher das da was hin soll, jaja … sonst wäre sie nicht da, hrm ..." Langsam schüttelt er den Kopf und meint dann: "Nur was? Nur was? Na fällt mir schon wieder ein, jaja … , ganz sicher ..."


Aus der Tiefe hinter Euch ertönt plötzliche eine andere, mahnende Stimme: "Agrenor? ..." "Jaja, bin schon wieder an der Arbeit, bin schon still … Na seht Euch ruhig um, viel gibt’s ja nicht zu sehn, aber wird schon, wird schon."


Der merkwürdige Kerl stapft grummelnd und brummend davon: "Ich weis das ich damit was vorhabe, jaja … ganz sicher!" Nur noch ein leise Husten ertönt aus der Ferne, dann Stille.


Willkommen in der Wirklichkeit …

Nun erwartet jeder, das der alte Kauz davon erzählt, was es hier alles zu finden gibt, oder? Nun, das wird er aber nicht! Auf jeden Fall nicht so, wie Ihr es vielleicht erwartet und gewohnt seit. Stattdessen plauder ich ein wenig über 'Wirklichkeiten'. Wie wirklich ist sie denn diese 'Wirklichkeit'? Tja, da kuckt Ihr wohl verdutzt.


Nun seit Ihr also hier gestrandet. Oder habt Ihr danach gesucht? Die Seiten, die von einer anderen Welt erzählen? Der Welt Adunaar?

Aber ist diese nun wirklich 'Wirklich'? Ich behaupte: Ja. Obwohl ich bei soviel 'Wirklichkeit' doch selbst ein wenig schmunzeln muss. So 'wirklich' wie die Welt eines Tolkiens. So 'wirklich' wie die Märchen aus 1001 Nacht, so 'wirklich' wie die fremden Welten jeder Phantasie und Fiktion, so 'wirklich' wie alles was sich unser Geist erdenken kann, oder auch so 'wirklich' wie das Leben das uns umgibt. Obwohl ich mich mit keinem dieser Weltenerzähler messen möchte, die jeder auf seine Art etwas 'Wirkliches' schufen. So 'wirklich', wenn Ihr es zulasst, wie die Welt die Ihr Tag täglich erlebt und erfahrt.


"Pah, Märchen", werdet Ihr jetzt vielleicht vor Euch hin grummeln: "Fremde Welten. Alles Spinnerei. Märchen sind für Kinder, dafür bin ich schon zu alt."
Meine Antwort ist darauf ganz einfach: "Ja, Märchen und Sagen, Geschichten, Bilder und Berichte einer fremden und anderen Welt. Habt Ihr den Mut dazu diese zu betreten? Sich darauf einzulassen ohne Vorurteile oder Bedenken? Den Versuch zu wagen, diese 'Wirklichkeit' entdecken?"

Wenn ja würde es mich freuen! Wenn Ihr dann am Ende feststellt, dass ein Abenteuer oft dort beginnt, wo man es am wenigsten vermutet, nämlich in Eurem eigenen Kopf, dann seit Ihr in der 'Wirklichkeit' die jedes rationale Denken sprengen kann und sprengen darf. Andere nennen es Phantasie. Aber egal welcher Begriff, es ist immer das selbe: die Freude daran sich treiben zu lassen, damit eine andere Welt und 'Wirklichkeit' zu betreten.


Aber ich mahne auch zur Vorsicht, jede 'Wirklichkeit' hat ihre eigenen Gefahren!

Also hütet Euch! Eine andere Welt, eine andere 'Wirklichkeit', erwartet Euch hier. Getraut Ihr Euch dennoch diese Reise zu wagen? Dann kann ich nur noch sagen:
"Willkommen in der Wirklichkeit einer anderen Welt, der Welt Adunaar. Von ihren Anfängen bis zu ihrem Ende. Allem, was dazwischen geschah, und wie sie vergessen wurde durch die Zeitalter der Geschichte."



Und wenn ich Ihnen jetzt noch erzählen würde, dass Steine leben ...


... dann ist das wieder eine andere Art der Wirklichkeit.


Aber dies würde jetzt, wie ich wiederum schmunzelnd zugeben muss, wirklich ein wenig zu weit führen.
Aber vielleicht kommt Ihr ja noch dahinter was ich meine, wenn Ihr Euch hier ein wenig umseht. Dazu seit Ihr eingeladen.


Allen anderen, die diese Seiten nun schnell verlassen werden, möchte ich mit auf den Weg geben: viel Glück auf Eurer Suche und in Eurer 'Wirklichkeit', Wanderer durch die Weiten der Zeit.




Agrenor tar Akron
(Verwalter der Archive von Tol Manor)




Hier noch einmal für bequeme Leuts: |>- Link1 -<||>- Link2 -<||>- Link3 -<||>- ...ab hier wieder selber weiter zählen -<|

"Füße sind wichtig, hrm … wußtet Ihr das?" Interessiert sieht Euch der kleine alte Mann an. Doch bevor Ihr auch nur antworten könnt spricht er weiter: "Fußzeilen auch … hat man mir gesagt, ja ..."

Ein nachdenkliches Schweigen setzt ein, dann: "Naja, hier soll wichtiges rein, jaja … zum Beispiel wie man mich erreichen kann." Grollend setzt er hinzu: "Als hätte ich nicht schon so genug um die Ohren … immer werde ich gestört, hrm ..." Ein kurzer Blick zu Euch: "Nein, nein, damit seit nicht Ihr gemeint..."

Wieder einmal schüttelt er den Kopf: "Aber wenn's ich nicht mache, macht's eh keiner, oder?" Er dreht sich plötzlich um, ohne auf eine Antwort zu warten: "Muß weiter, kommt bald mal wieder. War nett Euch hier zu haben, jaja … freu mich immer über Besuch, ja ... Hm, worum ging es grade? Ach ja … Füße. Füße sind wichtig, jaja … sind sie, hrm ..."